SONNTAG, 19. März 2000, 23:00. - 24:00, Ö1

KUNSTRADIO - RADIOKUNST



GATEways
on line - on air - on site




ein Projekt von alien productions



PLAY

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

"GATEways ist eine Reflexion über die Veränderungen von Kulturen in räumlichen und zeitlichen Dimensionen. GATEways untersucht aber auch verschiedenste Räume auf ihre potentiellen Möglichkeiten, Tore zwischen den Kulturen zu sein - und ist somit eine Reflexion über die Durchlässigkeit der Medien selbst."

Am 19. März 2000 wird eine erste LIVE Radiomanifestation des Projektes GATEways von Alien Productions - August Black, Andrea Sodomka, Martin Breindl und Norbert Math - gemeinsam mit on line Partnern für das Kunstradio generiert.
Dieses Live on air und on line Event setzt sich mit Themen wie Dislokation, Assimilation und kultureller Vielfalt auseinander und verwendet den momentanen akustischen Zustand des WorldWideWeb als Ausgangsbasis dafür. Die KünstlerInnen werden im Studio das Internet auf Soundlinks hin scannen, die mit der Thematik von GATEways zu tun haben, und als "WebJays" die gefundenen Materialien live mit den Audiostreams der on line PartnerInnen mixen. Nicht die Auswahl aus vorherbestimmten und -produzierten Materialien (wie bei DJ's oder VJ's) bildet die Grundlage dieses Events, sondern das aufmerksame und sensible Reagieren auf einen Hier und Jetzt Zustand eines globalen Netzwerks, das in ständiger Veränderung begriffen ist.

Diese Grundthemen von GATEways werden auch am 21. März 2000, dem globalen Tag gegen Rassismus im Mittelpunkt des Projektes stehen. Der Siebenbrunnenplatz in Wien 5 wird am 21. März 2000 für 12 Stunden als einer der Knotenpunkte eines akustischen Netzwerks und als interkulturelles Tor (gateway) fungieren.
Weitere Knotenpunkte und Gateways des on site - on line - on air Events, das zur Tag- und Nachtgleiche mit Sonnenaufgang am östlichsten Punkt der Vernetzung beginnt und mit Sonnenuntergang am westlichsten Punkt endet - also 30 Stunden dauert - sind Belgrad, Erfurt, Melbourne, Vancouver und Weimar. Vernetzt über das WorldWideWeb werden die normalerweise lokal gebundenen Klanglandschaften in andere urbane, digitale und radiophone Räume transferiert, somit löst sich die gängige Vorstellung von Begriffen wie Grenzen, Abgrenzung und Ausgrenzung auf: Räume und Kulturen fliessen ineinander über.

GATEways ist ein Projekt von Alien Productions, veranstaltet vom polycollege Stöbergasse.



[TOP]




PROGRAM
CALENDAR