SONNTAG, 9. April 2000, 23:00. - 24:00, Ö1

KUNSTRADIO - RADIOKUNST



DIFFUSION
von Petra Ganglbauer




PLAY

Dauer: 39'19"
A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

Das Stück "diffusion" ist der 2. Teil einer Trilogie, die mit "dislocation" 1998 begonnen hat. Während es in dislocation um das Spannungsfeld zwischen Ruralität und Urbanität ging, befaßt sich "diffusion" mit "Identitäts Splittern, Fragmenten, Unschärferelationen, Brüchen und Kippunkten im privaten, wie im öffentlichen Raum."

Zum Großteil verwendet Petra Ganglbauer Aufnahmen, die sie bei einer Silversterfeier 1999/2000 gemacht hat. Zusätzlich bat sie befreundete Künstlerkollegen und —Kolleginnen "an der Schwelle zum dritten Jahrtausend" Bilanz zu ziehen und über die Zukunft zu reflektieren. Dazu die Künstlerin: "Die Resultate sind sehr unterschiedlich geraten. Ich greife sie ganz oder in Teilen heraus, mische sie neu, vermenge sie zu neuen Konstellationen. So geraten Subjektives und objektive Überlegungen aneinander, persönliche Vorstellungen berühren sich mit axiomatischen Wendungen, offene Fragen wechseln mit Assoziationsteppichen. ... Die Engstelle aus der Polarität zwischen Stadt und Land, wie sie in "dislocation" spürbar war, weicht nunmehr (an der Schwelle der Jahrtausendwende) einer großflächigen Irritation."

Die befragten KünstlerInnen sind (in alphabetischer Reihenfolge): Beverly Piersol, Peter Herzig, Ritsuko Herzig, Gertrude Moser-Wagner, Josef Ondracek, Peter Pessl und Elisabeth Wörndl.

Astrid Becksteiner und Klaus Pamminger werden im Internet ihre Sicht von diffusion gestalten.





PROGRAM
CALENDAR