KUNSTRADIO


I. "Bien - Bienvenue"

von Michael Amerstorfer


II. "Die vier Kinder der Erde"

von Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka


III. "Navigation"

von Cécile Le Prado


I.

"Bien - Bienvenue"

von
Michael Amerstorfer


Regie: Michael Amerstorfer


PLAY - 16'

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Bien - Bienvenue ist ein akustisches Gedicht, es geht um einen Reiseschriftsteller, der ein Gedicht über einen Mann schreibt, der auf einem Bahnsteig ungeduldig die Ankunft eines Zuges erwartet.
Er begreift, daß beinah nichts im Leben beim ersten Mal klappt: ein einfahrender Zug muß nicht notwendigerweise anhalten, eine Band spielt sich vor dem Auftritt erst einmal ein, der Willkommensgruß der Bahnhofssprecherin bleibt vorerst stecken und muß wiederholt werden. Alles ist Vorbereitung, Probe, alles braucht Geduld.
Ein Personenaufruf im Bahnhof, der Kathedrale der bewegten Klänge, kann zu Kontakt führen oder zu Mißerfolg; eindeutiger sind da schon Klopfgeräusche an der Hotelzimmertür.


II.

"Die vier Kinder der Erde"

von
Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka


Technik: Fritz Trondl
Regie: Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka


PLAY

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Die 4 Kinder der Erde ist eine Radiokomposition von Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka, gemeinsam mit den Schülern der Klasse 2A, der Hauptschule Absberggasse 50, 1100 Wien.

Im Rahmen der "Klangnetze" 1994 wurden gemeinsam mit den Schülern und dem Musiklehrer der Klasse, Klaus Rieß, in der 1.Phase des Projekts zwei "Instrumental" - Stücke entwickelt, die im März 1995 von den Kindern im Wiener Konzerthaus uraufgeführt wurden.

"Klangnetze" ist ein mit dem Österreichischen Kulturservice veranstaltetes Kompositionsprojekt an Schulen, unterstützt von den Musikkuratoren des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Mit diesen Instrumentalisten wurden im nächsten Schritt Überlegungen angestellt, wie eine musikalische "Geschichte" für das Medium Radio umgesetzt werden könnte.
Aus diesen beiden Stücken ist in der Folge, im Auftrag des KUNSTRADIO, nach einem für alle Beteiligten sehr aufregenden Studiotag mit den Kindern und einer weiteren Nachbearbeitungsphase eine neue Komposition entstanden - für das Medium Radio.



II.

"Navigation"

von
Cécile Le Prado


Produktion: Radio France, France Culture, Atelier de Création Radiophonique, 1994/95

PLAY
- 13' 25"

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Navigation/Reisetagebuch/Logbuch - von der Ile de Sein zur Rue Desnoyer, .. quer durch Paris geht die Reise.

Ein Eintauchen, ganz behutsam, zum Hören. Vielleicht findet man sich einsam wieder.

Die Stimmen und die Stille und der Wind.

Cécile Le Prado geht den Qualitäten der Klänge nach, der Intensität, der Kraft und der Fühlbarkeit der Klänge.


1995 Calendar 2