KUNSTRADIO


"Garten der Zeiträme"


eine Sound-Installation von Sam Auinger und Bruce Odland
"Garten der Zeiträume" nennt sich eine Klanginstallation, die Sam Auginer und Bruce Odland in den Gärten des Linzer Schlosses installierten. Gedacht ist dieses Projekt, das im Rahmen der oberösterreichischen Landesausstellung 1990 "Mensch und Kosmos" und der ars electronica stattfindet, als Hommage an Johannes Kepler, der im Linzer Schloß sein opus magnum "Harmonices Mundi" geschrieben hat. Für das ORF-Kunstradio haben Sam Auinger und Bruce Odland eine Radioversion gestaltet. "Hauptdarsteller" dieses Klangarragements sind die Planeten, denen jeweils unterschiedliche Musik zugeordnet wird. So entsteht eine interplanetarische Symphonie, zu der Musik von Laurie Anderson ebenso gehört, wie zum Beispiel eine oberösterreichische Militärmusikkapelle.


1990 CALENDAR 2