The Long Night of Radioart 2004
 
ON-SITE

19:30 - 24:00 (+1 GMT)
Radiokulturhaus Wien
Sky Medialoft, AEC Linz

ON-LINE

Streams from: Baltimore, Berlin, Hamburg, London, Mexico City, Montréal, New York City, Tokio, Vancouver, Weimar, and others...

ON-AIR

19:30 - 6:00 (+1 GMT)
on Radio Ö1, Austria and digital via Satellite, first time in dolby 5.1

browse program:
ON-SITE > 23:35

nach oben fallen

23:35 - 23:40


listen (mp3) documentation

Aufbauend auf "monodigmen"
Komposition für Cello, Radio und live-electronics.

Das Cello-solo-Programm "monodigmen" (erschienen auf aRtonal Recordings) untersucht die Auswirkungen von Strukturen der elektronischen Musik auf instrumentales Spiel.
Es untersucht das Instrument Cello auf seinen eigentlichen Klang,
wie auch das Verhältnis Körpermaschine - Instrumentenmaschine.
Die Stücke beschäftigen sich mit besonderen Eigenschwingungen dieses Systems.

"nach oben fallen" erweitert dieses System um das Teilsystem Radio,
das heißt Radiosender  - Radioempfänger und alles was dazu und dazwischen notwendig ist. Genauer: "nach oben fallen" benutzt die technische Realisierung des zweikanaligen UKW-Sendebetriebs.
Das Cello bzw. der Celloton erhält einen doppelten Zweck; einerseits bleibt er weiterhin musikalischer Bestandteil der Komposition andererseits wird er aber auch als Steuersignal für die live-electronic verwendet. Im Gegenzug wird durch die live-electronic der ständig gesendete Messton (den der Radioempfänger zur Rekonstruktion der 2-Kanaligkeit benötigt), sukzessive in den hörbaren Bereich transponiert, und damit zum musikalischen Bestandteil der Komposition.

Die live-electronic wird realisiert mit "lloopp".

 

Artists:

Arnold Haberl aka noid