17. September 1998, 22.15. - 22.55, Ö1

KUNSTRADIO - RADIOKUNST



KUNSTRADIO & Schule für Dichtung in wien,

Teil I

"Streeruwitzs Schulstunde und
Kurzmanns Fliegender Teppich"

von

Marlene Streeruwitz & Christof Kurzmann



on line: http://thing.at/orfkunstradio
on air im KUNSTRADIO



CLICK HERE FOR SOUND

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
In Zusammenarbeit mit der "schule für dichtung" und einigen der dort beteiligten AutorInnen (Marlene Streeruwitz und Curd Duca) wird dieser KUNSTRADIO-Beitrag in zwei Teilen in radiospezifischer Form erarbeitet.


Für die Mitwirkung am ersten Teil dieses Kooperationsprojekts zwischen Kunstradio und der "schule für dichtung" konnte die Autorin Marlene Streeruwitz gewonnen werden. Sie wird Literaturbeiträge von anderen TeilnemerInnen der "schule für dichtung" vorlesen. Spontane Publikumsreaktionen - vor Ort, telefonisch oder per internet - sind Teil dieses literarisch-intermedialen Ereignisses.

Im Kunstradio waren übrigens bereits vor einigen Jahren Beiträge von Marlene Streeruwitz zu hören, z.B. Yocasta, you'd better leave (1990) und Kaiserklamm.Und.Kirchenwirt (1989).

Die Zusammenarbeit zwischen KUNSTRADIO und "schule für dichtung" steht im Kontext eines mittlerweile gar nicht mehr so neuen Phänomens: Die immer zahlreicheren Schnittstellen und Knotenpunkte zwischen Literatur und "neuen Medien" bedingen, daß sich die Produktion, der Vertrieb und die Wahrnehmung von Literarischem verändert. Die zunehmenden Tendenzen zur Multimedialisierung, Interaktivität und Hypertextualisierung im Literaturbereich verlangen in der Folge aber auch eine Neudefinition der Rolle der Autorinnen und Autoren ...


PROGRAM
CALENDAR