5. März 1998

KUNSTRADIO



"FLIESSENDE KLÄNGE"
"SUBTERRANEAN SOUNDINGS"

von
Bill Fontana


Sound engineer: Gerhard Wieser

CLICK HERE FOR SOUND

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

This is the Radio version of a live installation realised on the occasion of "Recycling the Future IV" in Vienna, December 4-7, 1997. Bill Fontana created the radio version of "Fliessende Klänge" in the ORF digital studio RP4


Ein Radio-Mix aus akustischen Elementen der zweiteiligen Klangskulptur "Acoustic Tomography in the Wien-Fluss" von Bill Fontana, die im Rahmen des KUNSTRADIO-Projekts "Recycling the Future IV" anläßlich des KUNSTRADIO-Dezenniums im Dezember '97 im Wiener RadioKulturhaus präsentiert wurde.

Beim Konzept für diese Klangskulptur spielte - so der Künstler - eine Erinnerung an den berühmt gewordenen Krimi "Der dritte Mann" eine gewisse Rolle: Denn die Skulptur war und ist letztlich ein großartiges Instrument zum Erforschen und Ausloten des akustischen Raumes von Wiens Untergrundkanalsystem.

Die an gezielt ausgewählten Stellen plazierten Mikrophone fingen den Klang des fließenden Wassers und zugleich die Resonanz des weit ausgedehnten Raumes auf. Zusätzlich montierte Fontana eine Art Klangmaschine, die in bestimmten Abständen Töne in den Raum projizierte, um Echos zu erzeugen.

Mikrophone, die an verschiedenen Stellen des Tunnels angebracht wurden, zeichneten die aus den Echos resultierenden akustischen Verzögerungen auf.

Diese Klänge wurden live ins RadioKulturhaus gesendet, wo sie an verschiedenen Stellen (Haupteingang und Studio) zu hören waren.

Die Akustik der räumlichen Verzweigungen des Kanalsystems sowie die Echo-auslösenden "Sound-Explosionen" entfalten nicht nur vor Ort, sondern auch im Radio-Raum ihre unheimlich-heimelig anmutende Wirkung.



PROGRAM
CALENDAR