4. Juni 1998

KUNSTRADIO




"Skulpturen aus Sprache und Musik"


LAWRENCE WEINER: "TO THE POINT&   ZUR SACHE&"
INSTALLATION FOR "ZEITGLEICH", TIROL 1994

von
Lawrence Weiner



PLAY

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Anläßlich der Ausstellung "Crossings - Kunst zum Hören und Sehen" in der Kunsthalle Wien (29.5. - 13.9.) ist diese KUNSTRADIO-Sendung den Arbeiten des bildenden Künstlers Lawrence Weiner gewidmet, der seit seinem Auftritt in der legendären Ausstellung "When Attitudes Become Form" im Jahre 1969 als einer der wichtigsten und konsequentesten Vertreter der konzeptuellen Kunst gilt. "Musik und Sprache ist Material für meine Skulpturen", sagte Weiner in einem Interview mit dem ORF-KUNSTRADIO.

Mit seinem konsequenten Beharren auf Klang und Sprache/Texte als Material für seine Skulpturen, die von großen Aufschriften im öffentlichen Raum über Installationen, Kassetten-, CD-und Radioarbeiten bis zu Performances wie jener zur Eröffnung der Ausstellung "Crossings" mit dem Titel "Dirty Eyes" (zusammen mit Ned Sublette) reichen, hat Weiner den Weg bildender KünstlerInnen in den öffentlichen Raum des Mediums Radio geebnet. L. Weiner selbst hat dieses Medium bereits in den 60er und 70er Jahren für seine Arbeiten verwendet - und zwar mit Radioarbeiten, die auf einem New Yorker Sender ausgestrahlt wurden.
Im ORF-KUNSTRADIO sind Ausschnitte von heute bereits historischen Sound-und Radioarbeiten von Lawrence Weiner zu hören. Begleitet und kommentiert werden diese von Statements des Künstlers.


"Relationships of objects to materials and human beings to objects"
"Music is a material - language is a material"
"First radio works"


In Hall-in-Tirol ist übrigens in unmittelbarer Nachbarschaft zur neuen Kunsthalle immer noch eine Arbeit von Lawrence Weiner zu sehen, TO THE POINT&   ZUR SACHE& (siehe auch Abbildung oben).


Weiner hat sie 1994 als seinen Beitrag zu der vom Verein TRANSIT und vom KUNSTRADIO koproduzierten internationalen Ausstellung ZEITGLEICH konzipiert. Die Ausstellung ZEITGLEICH widmete sich der praktischen und theoretischen Auseinandersetzung mit Klanginstallationen im digitalen Zeitalter. Ein Katalog sowie eine CD sind über das ORF KUNSTRADIO oder den TRITON Verlag erhältlich.




PROGRAM
CALENDAR