26. März 1998

KUNSTRADIO


I
"SINGING THE VOICE"
von
Michalis Mitras

II
"ORPHEUS DESCENDING"
von
Dmitriy Nikolaev


I
"SINGING THE VOICE"

Eine Produktion für KUNSTRADIO
von
Michalis Mitras



CLICK HERE FOR SOUND

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Für diesen Beitrag hat M. Mitras aus Radioarchiven des Griechischen Rundfunks Fragmente von Werken des bekannten griechischen Vokal-Künstlers und Komponisten Dimitrios Stratos (1945 - 1979) ausgewählt und zu einem Hörportrait einer Stimme verarbeitet.

"Singing the Voice" gibt Aufschluß über die stimmlich-musikalische Experimentierfreudigkeit des Künstlers. Der instrumentelle Einsatz seiner Stimm-und Atmungsorgane erzeugt verblüffende akustisch-musikalische Effekte: Man vermeint Blas-und Saiteninstrumenten oder die Laute von Vogelstimmen zu hören - Klänge, die kaum als menschliche Stimme zu identifizieren sind. Die Vielfalt an vokalen Ausdrucksmöglichkeiten, die große Stimmlagenbandbreite, die feinen Lautschwingungen, die D. Stratos mit Hilfe diverser Atemtechniken beherrschte, fordern zur konzertanten Anwendung der verschiedenen Fragmente seiner Präsentationen im Originalton geradezu heraus. Der griechische Autor und Künstler Michalis Mitras hat sich dieser Aufgabe gestellt: Er verzichtete auf akustische Verfremdungen der Stimme und montierte die einzelnen, von ihm ausgewählten Fragmente zu einer stellenweise orchestral klingenden Komposition, die zwei oder mehrere akustische Ebenen einschließt (z.B. "Solist" und Backgroundakustik). "Singing the Voice" - eine eindrucksvolle akustische Hommage an den großen, jung verstorbenen "Stimm-Akrobaten" Griechenlands.



II
ORPHEUS DESCENDING
(Real underground music)

von
Dmitriy Nikolaev


Recordings of musicians
playing in the Metro, U-Bahn,
Underground, Tube, Subway
in
Moscow, Berlin, Stockholm,
London, Paris, New-York
and Nanucket.

Duration 22'30"

CLICK HERE FOR SOUND

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"
Here in Moscow Mr.Orpheus descends and explores the Underworld of the Metro. Orpheus collects and records pieces played by musicians in the corridors and stations. Human music sounds in the hell of the noisy monster -trains, ads from loudspeakers, sound of a rushing crowds of sinners - the passengers.

With the help of colleagues from Ars Acoustica EBU group Orpheus travels underground in Europe and United States from Station to Station.

Acoustic art can change a city train into a magical device that can travel over the sea.


Author and producer Dmitriy Nikolaev is very grateful to the friends who made donation of their recordings to the production: Hanna Hartmann (Sweden), Gotz Naleppa (Germany), Matt Thompson (UK), Michael Sid (France). Thanks to Gregory Whitehead for the atmospheres of New-York city subway and special thanks to him for the recordings of Nantucket subway, that does NOT exist on this small island.





PROGRAM
CALENDAR