18. Juni 1998

KUNSTRADIO




"RADIO TEXTURES"

von

Isabella Bordoni (I) und Andrea Sodomka (A)



LIVE AT RHIZ
www.rhiz.org

Die Live Sendung aus dem Wiener Rhiz
(Isabella Bordoni, Andrea Sodomka,Norbert Math, Rupert Huber & Martin Breindl)
wird ergänzt durch einen Live Stream aus dem AEC in Linz
(Gerfried Stocker, Horst Hörtner & August Black)


In einem akustischen Ambiente aus Texten, Texturen, menschlichen Stimmen robotervoices, speechsynthesizern, elektronisch verfremdeten Maschinenklängen und computergenerierten sounds, werden Klangspuren live vernetzt, aufgebaut und sinnlich erfahrbar gemacht.

Isabella Bordoni entwickelt für ihren Performance-Part Texturen und Texte, die aus Infrarot-Kameraaufnahmen ihres Körpers übersetzt wurden. Ihr Hauptmotiv und Thema gilt dem menschlichen Körper in der Relation zur Maschine, zur Technik bzw. dem Raum, der "dazwischen" liegt: "Orientiert an Stimmen, Klang und Körper läßt die Performance einen Zwischenraum entstehen: Mensch und Maschine als Territorium und Landkarte, Original und Abbildung, Genealogie und Transit an der fließenden Grenze zwischen Materiellem und Immateriellem".


PROGRAM
CALENDAR