16. April 1998

KUNSTRADIO




"ICH BIN ES, DER SAGT: ICH BIN DA"

Eine radiophone Trilogie, Teil II

Text & Konzept
von
Bruno Pisek


In Zusammenarbeit mit dem Tonmeisterstudium an der
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien.
Technik: Wolfgang Poor, Martin Klebahn und David Petermann

CLICK HERE FOR SOUND

A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

"Ich bin es, der sagt: Ich bin da" erzählt eine Geschichte, die die Erinnerung an bestimmte Orte sowie an die mit ihnen verbundenen Erlebnisse und Erfahrungen wachruft. Bruno Piseks Hörstück in drei Teilen (der erste davon wurde bereits am 6. Februar 1997 im ORF-KUNSTRADIO vorgestellt) führt uns auf "Wanderschaft durch eine innere Landschaft" (B. Pisek). Eine Wanderung, die einer realen, auf geographische Distanzen und Orte bezogenen Reise durch verschiedene Regionen Mitteleuropas entspricht.

"Ich bin es, der sagt: Ich bin da" ist als Trilogie konzipiert, in der jede der Wegstrecken während der Reise ein anderes Erinnerungsbild ins Bewußtsein ruft. Die Wegstrecken dieses Teils der Trilogie liegen zwischen Wien und Berlin, Wien-Wuppertal-Amsterdam sowie zwischen Wien und Marseille.

Die auf einer Karte verzeichnete Route dient dabei als Orientierungsmaßstab der Erinnerung: Wien, Brno, Praha, Terezin, Teplice, Dresden und Berlin sowie die dazwischenliegenden Gebiete sind Orte der Wirklichkeit, die in der Erinnerung für bestimmte Ereignisse und Erkenntnisse stehen. Im Kopf bildet diese Strecke ein Orientierungsmuster für Denkprozesse und beschreibt damit einen "mnemotechnischen Weg". Gedächtnisinhalte werden mit Dingen verknüpft, die am Weg liegen. Sie werden dadurch in der Erinnerung leichter abrufbar. Eine "Gedächtniskarte"<(Bruno Pisek) entsteht, auf der die geographische und räumliche Ordnung von Vorstellungen, Ideen, Ereignissen, Erkenntnissen, Sehnsüchten und Ängsten ersichtlich werden.

Die Texte, die diese Reise begleiten, drehen sich um folgende Begriffe: Ich, Bewußtsein, Erkenntnis, Gedächtnis und Seele. Akustisch illustriert wird diese radiophone Reise durch Gespräche, Gesang, atmosphärische Geräusche und Musik (Stimmen, Sampler, Theremin, Fagott, Violoncello).

"Ich bin es, der sagt: Ich bin da" wurde Ende Jänner auch in Graz live im Kulturzentrum bei den Minoriten sowie in Wien live im "Progy & Bess" aufgeführt.


PROGRAM
CALENDAR