15. Jänner 1998

KUNSTRADIO


A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

I

"FRAGMENTS OF A DIARY"
eine Performance für Radio
von Concha Jerez & José Iges



II

"THE VOICE"
Die Stimme im elektronischen Raumvon Bruno Pisek



I

"FRAGMENTS OF A DIARY"
eine Performance für Radio

von
Concha Jerez & José Iges
von



CLICK HERE FOR SOUND


deutsch
Ausgangsmaterial dieser Sendung sind die Aufzeichnungen jener Radiokunst-Performance, die die beiden spanischen KünstlerInnen und Komponistinnen im Rahmen des Symposiums von Recycling the Future - 10 Jahre KUNSTRADIO präsentiert haben.

Gebildet wird diese Performance aus rund 40 gesprochenen fragmentarischen Erinnerungen des Künstlerpaares.

Aufnahmen von einer Vorgänger-Live Performance und andere Aufzeichnungen sowie die Live-Sounds-und Aktionen von Concha Jerez wurden von José Iges vor Ort für eine On Site und On Line Performance gemixt. Das akustische Ergebnis ist nun - zeitversetzt und - wie es die beiden AutorInnen formulieren - als "immaterielle Version des Live-Ereignisses - auch On Air zu hören.
english
The base material for this broadcast are recordings of the radio art performance which the two Spanish artists and composers presented at the symposium Recycling the Future - 10 Years of Radio Art.

The performance is composed of some 40 speech fragments of memories from the pair of artists.

Recordings from an earlier live performance, other recordings and live sounds and actions by Concha Jerez were mixed on location by José Iges for an On Site and On Line Performance. The acoustic result was broadcast with a time delay which the authors described as "an immaterial version of the live event".



II

"THE VOICE"
Die Stimme im elektronischen Raum
von
Bruno Pisek



CLICK HERE FOR SOUND


"The Voice" beschäftigt sich mit der Abstraktion von Stimme, der Stimme als Klang und als Geräusch. Jenseits der Sinnschwelle der Grammatik teilt der Klang sehr viel mehr mit, als es die lineare Sprache kann.

Die Stimme ist zum elektronischen Signal geworden. Diese Signale werden in Effektgeräten bearbeitet, gedreht, gewendet, verändert und verstärkt, bis dichte Stimmklänge entstehen, bis die Stimme in all ihren Schichten zum Klingen kommt. Die Stimme rezitiert Texte, in denen das Blut pulsiert die Nerven flirren und begehrlicher Atem strömt.

Aus seinem Mehrteiligen Solowerk "The Voice" senden wir heute die Stücke "Ein kleines Wesen" und "Die Augen von einem so tiefen Blau".


TOP


PROGRAM
CALENDAR