KUNSTRADIO


"INFORMATIONS-SKULPTUR"


von Richard Kriesche


1985 wurde der Grazer Richard Kriesche im Rahmen eines Wettbewerbs beauftragt, ein Werk für das Konferenzzentrum in Wien zu erarbeiten. Kriesche schlug eine Installation vor, die ein Informationssystem enthält, wie es auf Flughäfen Verwendung findet. Nur daß bei ihm die ständig wechselnden schriftlichen Informationen keine Ankunftsund Abflugszeiten, sondern Botschaften von 128 Künstlern aus aller Welt zu den Themen Kunst, Politik und Überleben enthielten. Diese Künstlerbotschaften bilden auch die Grundlage für die Radioarbeit "Informationsculpture", zu der Kriesche von der Radiokunstserie "The Territory of Art" des Museum of Contemporary Art in Los Angeles eingeladen wurde.


1990 CALENDAR 1